Im Frühling ewig

zum nächsten Bild/Gedicht auf das Bild klicken

 

Im Frühling ewig

Spring in die Jahreszeit,
in der noch frischere Eier gelegt werden,
die alle Gefühle in uns weckt,
die uns dazu verleitet, mehr Gas zu geben.
Frühling,
in dem die Pflanzen weitläufig ficken
die Leute in ihren Autos herumzicken
die Blüten explodieren und
die Erneuerung ihren Weg sucht,
der Vogel am morgen schon flucht.
Frühling,
wo laut der Lebensmixer kreischt,
auf der Autobahn der Mittelstreifen schamvoll die gräue vergisst,
Blumen poppig poppen
Der Spargel aufrecht sprießt,
die dummen wieder am Rad drehen,
die Jungfrauen sich am eigenen Leib vergehen
und Discoschnecken
ihre neuen Sonnenbrillen in die Luft strecken
die sadomaso Kellerasseln
die bleichen Beine aus dem Korsett baumeln lassen
wo auch die Oma in später Brunft
die Straße überquert ohne Strumpf
erneuere Dich
tu es für mich.


Text: Alfred W. Schwarzmüller

 

Teilen

 

 

Zugriffe heute: 11 - gesamt: 17885.

 

 

Diese Seite drucken